China

Vom Sportamt der Stadt Jingjiang wurde ich beauftragt eine Fortbildung für ca. 60 chinesische Sport-Lehrer zum Thema „Fußball in der Schule“ durchzuführen. Die Fortbildung bestand aus 3 intensiven Tagen, in denen wir vormittags und nachmittags jeweils 2 ½ Stunden auf dem Platz standen. Ich hatte mich für die Themen Passspiel, Dribbling, Kognitive Übungen (Life-Brainkinetik), Koordination, Tricks und Teambuilding entschieden und traf dabei voll ins Schwarze.
 
„Meine“ chinesischen Lehrer machten dabei abwechselnd und mit so großer Leidenschaft mit, dass ich einen kleinen Eindruck davon bekam, wie groß die Begeisterung und Euphorie um den Fußballsport in China aktuell ist. Ziel meiner Fortbildung war es, den chinesischen Sportlehrern mehr Möglichkeiten und Variationsformen an begeisterndem Fußballtraining an die Hand zu geben, so dass sie dieses zukünftig im Sportunterricht an ihre Schüler weitergeben können.
 
Neben dieser Schulung für die Lehrer hatte ich noch Gelegenheit an 3 chinesischen Schulen mit jeweils ca. 20 Schüler zu trainieren. Und welch große Begeisterung bei den chinesischen Schülern in Sachen Fußball herrscht, bekam ich gleich bei der ersten Trainingseinheit zu spüren. Neben den 20 Schülern, die mit mir trainierten, saßen ca. 250 Schüler außen herum und schauten zu!

Bei den anderen beiden Schulen erlebte ich ähnliches, so dass der Fußball in China unter den Kindern sowie allgemein unter der ganzen Bevölkerung aktuell einen regelrechten Boom auslöst.

bild
bild
bild
bild
bild
bild
bild
bild